Bußgeld und Führerschein

Meinen Tätigkeitsschwerpunkten im Verkehrsrecht bzw. im Strafrecht entsprechend berate und vertrete ich Sie rund um das Thema "Bußgeld und Führerschein".

Klassische Fälle, teilweise im Bereich der Ordnungswidrigkeiten, teilweise im Bereich des Strafrechts, sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Verursachung eines Unfalls
  • Rotlicht-Verstöße
  • Geschwindidigkeitsüberschreitungen
  • Handy am Steuer
  • Lenkzeitüberschreitung
  • Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr
  • Fahren ohne Führerschein
  • Fahrerflucht.

Obgleich hier eigentlich zwei verschiedene Rechtsgebiete berührt sind, nämlich das eher dem Strafrecht zuzuordnende Ordnungswidrigkeitenrecht auf der einen und das Verwaltungsrecht auf der anderen Seite, ist die Gesetzgebung und Rechtsprechung zu diesem Thema eng verzahnt, sodass immer alle rechtlichen Facetten einer Problemstellung berücksichtigt werden sollten.

Ich verteidige Sie engagiert und kompetent in allen Ordnungswidrigkeitenverfahren ebenso wie in strafrechtlichen Verfahren mit verkehrsrechtlichem Hintergrund. Dabei habe ich immer und zuerst Ihre Bedürfnisse im Blick: Geht es vorrangig um die Vermeidung eines Fahrverbotes? Droht das Punktekonto in den roten Bereich zu geraten? Wir besprechen in Ruhe, wie die Erfolgsaussichten der einzelnen Handlungsoptionen sind, entscheiden auf dieser Grundlage gemeinsam über das weitere Vorgehen und setzen die getroffene Entscheidung entschlossen um.

Dies gilt auch für sämtliche verwaltungsrechtlichen Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Führerscheinrecht. Gleich, ob es um die Wiedererteilung, die Anerkennung oder den drohenden Entzug der Fahrerlaubnis geht: Ich stehen Ihnen mit meiner Erfahrung zur Seite.

Ich freue mich darauf, Ihnen zu helfen!